Uwe Feiler MdB: Großer Erfolg für eine ganze Region - 2,4 Millionen Euro Förderung für das Ofen- und Keramikmuseum in Velten

Uwe Feiler MdB
Uwe Feiler MdB

In dieser Woche hat die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur- und Medien, Frau Staatsministerin Prof. Monika Grütters, bekannt gegeben, dass das Ofen- und Keramikmuseum Velten 1,2 Millionen Euro aus dem Bundesprogramm "Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland" erhalten soll. Die Mittel sollen zur Sanierung und Ertüchtigung des Denkmals Kachelofenfabrik Velten als Musemsstandort eingesetzt werden.

 

Dazu der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Oberhavel und das östliche Havelland, Uwe Feiler: "Mein Einsatz bei meiner Kollegin Prof. Monika Grütters hat sich gelohnt. Ich freue mich über diese großartige Nachricht für eine gesamte Region und hier insbesondere für die Ofenstadt Velten. Momente wie dieser sind in der gerade eher tristen Zeit ein wahrer Lichtblick".

 

Bereits im Juni 2020 durfte ich mit einem Check über 146.000 Euro nach Velten kommen. Dass es ein weiteres Mal gelingen konnte, Frau Staatsministerin Grütters von der Wichtigkeit der Förderung zu überzeugen, ist ein großer Grund zur Freude und war mir ein Herzensanliegen. Während meines letzten Besuches im Ofen- und Keramikmuseum machten der Vorstandsvorsitzende Udo Arndt und Museumsleiterin Nicole Seydewitz meinem Landtagskollegen Frank Bommert MdL (CDU) und mir sehr deutlich, dass "die Luft brennt". Es freut mich umso mehr, dass es auch Frank Bommert gelungen ist, Fördermittel in Höhe von 1,2 Mio. Euro für Velten seitens des Landes zu beschaffen.

 

Für das Ofen- und Keramikmuseum bedeutet dies konkret, dass insgesamt 2,4 Mio. Euro zur Verfügung stehen werden. Die Förderung wird verteilt über die kommenden drei Jahre ausgezahlt. Vom Bund fließen in diesem Jahr 300.000 Euro, nächstes Jahr sind es 500.000 Euro und abschließend im Jahr 2023 fließen noch einmal 400.000 Euro nach Velten.

 

Nach oben