Uwe Feiler: KfW Kredite bei Oberhavelern hoch im Kurs

Mehr als 700 Vorhaben wurden 2015 im Landkreis Oberhavel bewilligt

CDU Bundestagsabgeordneter Uwe Feiler informiert über die positive Bilanz der Bankgruppe "Kredit für Wiederaufbau"(KfW) im Jahr 2015 – Im Landkreis Oberhavel profitierten 764 Vorhaben vom Förderprogramm der KfW Bank.

Mit ihren umfangreichen Förderprodukten leistete die Bankgruppe Kredit für Wiederaufbau (KfW) einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt Deutschlands. Im Jahr 2015 konnten wieder Bürger, Unternehmen und Kommunen mit zinsgünstigen Finanzierungen und Zuschüssen gefördert werden. In Oberhavel profitierten davon im vergangenen Jahr insgesamt 764 Vorhaben mit einer Gesamtförderungssumme von 64 Millionen Euro. Durch die Kommunal – und Privatkundenbank wurden im Landkreis Oberhavel in der Kategorie „Wohnen“ 333 Kredite für das KfW-Wohnungseigentumsprogramm vergeben. Damit zählte es zu den gefragtesten Vorhaben. Es folgen das Energieeffiziente Bauen (167 Vorhaben), die Bezuschussung für Energieeffizientes Sanieren (89 Vorhaben), insgesamt 39 Bezuschussungen gab es für altersgerechte Umbaumaßnahmen, fünfzehn mal wurden Kredite für energieeffizientes Sanieren, beim sogenannten Effizienzhaus vergeben, und elf Einzelmaßnahmen kategorisch dem Energieeffizienten Sanieren zugeordnet, bilden den Abschluss. Die Mittelstandbank vergab 37 KfW Programme für Erneuerbare Energien (Umwelt), 33 ERP-Gründerkredite und 18 KfW-Unternehmerkredite (beide Gründung und allgemeine Unternehmensfinanzierung). Bundesweit stiegen die Förderzusagen um sechs Prozent, auf 50,5 Milliarden Euro. Dadurch konnten Wachstumsimpulse für die deutsche Wirtschaft gesetzt werden. Der Anstieg ist sowohl auf anziehende gewerbliche Finanzierungsnachfrage als auch auf die starke Nachfrage bei den sogenannten Wohnungsbaufinanzierungen zurückzuführen. Die KfW unterstützt Bund, Länder und Kommunen bei der Flüchtlingshilfe. Mit insgesamt 150.000 geschaffenen Flüchtlingsunterkünften seit September 2015 war die Sonderfazilität hier bereits im Januar 2016, also innerhalb weniger Monate, ausgeschöpft. Dadurch konnte den Kommunen bei der Flüchtlingsunterbringung zügig geholfen werden. Auf internationaler Ebene fördert die KfW 70 Vorhaben mit Flüchtlingsbezug in 20 Ländern und einem Gesamtvolumen von 1,4 Milliarden Euro. Deutlich robuster als im Vorjahr erwies sich die Förderkreditnachfrage der Unternehmen. Im Geschäftsfeld der Mittelstandsbank betrug das Neugeschäftsvolumen im vergangenen Jahr 20,4 Milliarden Euro. Im Vorjahr, 2014, waren es 19,9 Milliarden Euro.

Nach oben