Uwe Feiler unterstützt Initiative der CDU-Landtagsfraktion zur besseren Berufsorientierung der Schüler

Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen ausbauen

Uwe Feiler, MdB
Uwe Feiler, MdB
Uwe Feiler macht sich für einen flächendeckenden Ausbau von Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen stark, für die es bereits eine Reihe von nachahmenswerten Vorbildern gebe. Auch die MIT-Brandenburg, der Feiler vorsitzt, unterstütze deshalb die Initiative der CDU-Landtagsfraktion zur einer besseren Berufsorientierung der brandenburgischen Schülerinnen und Schüler.

Feiler sieht in der Pflege von Partnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen z.B. durch jährliche Berufspraktika an den Schulen ab den 7. Klassen neben dem Aspekt der Berufsorientierung vor allem auch die Chance für die Unternehmen, Schülerinnen und Schüler auf sich aufmerksam zu machen und an sich zu binden. Wichtig sei aber auch, ihnen grundlegende volks- und betriebswirtschaftliche Kenntnisse als Vorbereitung auf ihr Arbeitsleben zu vermitteln. Feiler schlägt deshalb vor, ein Fach "Wirtschaft und Arbeit" verpflichtend an allen Schulen einzuführen.


 

Nach oben