MdB Uwe Feiler begrüßt Umzugspläne der THW Ortsgruppe Gransee von Osterne ins Granseer Gewerbegebiet

v.l.n.r.: Henryk Wichmann MdL, Uwe Feiler und Landratskandidat Matthias Rink mit dem THW-Leiter vor Ort
v.l.n.r.: Henryk Wichmann MdL, Uwe Feiler und Landratskandidat Matthias Rink mit dem THW-Leiter vor Ort
In der vergangenen Woche traf sich der Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler mit den Verantwortlichen des THW, Manfred Metzger, Jürgen Coym, Daniel Kurth und Christian Zerbs in Osterne. Hier befindet sich derzeit noch die Liegenschaft des Technischen Hilfswerks (THW) des Ortsverbandes Gransee. Mit dabei waren auch Henryk Wichmann, MdL, Landratskandidat Matthias Rink und Geschäftsführer der Regio Nord, Olaf Bechert. Nach dem Bericht über den Zustand des  Geländes, Einsatzfahrzeuge und Mitglieder durch den Ortsbeauftragten Christian Zerbs, wurde mit Spannung auf die Verkündung des künftigen Wunschstandortes für die hiesige THW Ortsgruppe gewartet. Bevor der Landesbeauftragte für Berlin, Brandenburg und Sachsen- Anhalt Manfred Metzger das Geheimnis preisgab, waren sich im Raum bereits alle einig darüber, dass der Standort im Norden Oberhavels bleiben muss. Den ins Auge gefassten neuen Standort des THW der Ortsgruppe Gransee, auf dem Gelände der Abfallwirtschaftsunion (AWU) im Granseer Gewerbegebiet, hielten alle Anwesenden für eine gute Wahl, und versprachen bei der Durchsetzung des Umzugs nach Gransee unterstützend zur Seite stehen. Nach einer Probefahrt im neuen Einsatzfahrzeug, und einer Besichtigung des Geländes und der Hallen, gab es bei einem gemeinsamen Abendessen einen interessanten Gesprächsaustausch. 

 

Nach oben