Die Kanzlerin in Oranienburg

Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt Direktkandidat Uwe Feiler

Über 2000 Besucher fanden am Samstag bei strahlendem Sonnenschein den Weg zum Schloß Oranienburg um die Bundeskanzlerin hautnah zu erleben. Uwe Feiler freute sich über die Unterstützung in der heißen Wahlkampfphase.

Bundeskanzlerin Merkel hält nach eigenen Worten eine Niederlage bei der Bundestagswahl weiter für möglich: "Wer glaubt, dass ich sowieso irgendwie Kanzlerin bleibe, dem kann es passieren, dass er am Morgen nach der Wahl mit einer rot-rot-grünen Regierung aufwacht. Am Ende kommt es auf jede Stimme an. Denn es wird knapp werden am 22. September", versuchte sie ihre Anhänger zu mobilisieren.
Den Beteuerungen von SPD und Grünen gegen ein Bündnis mit der Linken schenke sie wenig Glauben, so die CDU-Politikerin.
Den Bundestagswahlkreis Oberhavel und Osthavelland sieht sie bei Uwe Feiler in guten Händen. Die Regieon mit Potential und Perspektive braucht einen starken Abgeordneten im Bundestag, dessen Stimme gehört wird.

Nach oben