Beste Stimmung beim traditionellen CDU-Spargelfest in Staffelde

CDU-Bundestagskandidat Uwe Feiler „Wahlkampfauftakt nach Maß“

Havelaue. Hochzufrieden zeigten sich die Organisatoren des CDU-Spargelfestes in Staffelde am vergangenen Samstag. Über 150 Besucher fanden bei idealem Sommerwetter den Weg zum „Restaurant zur Tenne“ und genossen bei Sonnenschein, guter Stimmung und Spargel satt einen informativen und geselligen Nachmittag mit politischen Akzenten.

Die CDU Oberhavel hatte ihre Mitglieder zum schon traditionellen Spargelfest eingeladen. Mit herzlichen Worten begrüßt wurden die Gäste vom Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Brandenburgischen Landtag und Vorsitzenden des CDU-Kreisverbandes Havelland, Dieter Dombrowski Mdl. In seiner Funktion als „Gastgeber“ hieß Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der CDU Oberhavel Frank Bommert MdL seine zahlreichen Gäste willkommen.
Mit Spannung erwartet wurde die Vorstellung des CDU-Bundestagskandidaten des Wahlkreises 58 Osthavelland und Oberhavel, Uwe Feiler.
„Wenn ich mich hier umschaue, sehe ich viele bekannte und unbekannte Gesichter“, begann Uwe Feiler seine engagierten Rede. „Ich könnte mir kaum eine schönere Gelegenheit wünschen, mit Ihnen zusammen meinen und unseren Bundestagswahlkampf 2013 zu beginnen.“
Der Christdemokrat aus Spaatz zog mit Bezug auf den bevorstehenden Formel 1 Grand Prix in Melbourne einen Vergleich Wahlkampf – Autorennsport, indem er betonte, dass der Sieg in beiden Fällen nicht der alleinige Verdienst des Kandidaten - oder eben des Fahrers sei, sondern das Ergebnis der Zusammenarbeit Vieler, eines gut eingespielten Teams eben. Im Autorennsport seien das unter anderem die Mechaniker beim Boxenstopp, ein Bundestagskandidat sei angewiesen auf die tatkräftige Unterstützung seiner Familie und seiner Partiefreunde.
Feiler betonte die Chancen, Stärken und Perspektiven seines Wahlkreises, die bislang noch nicht ausreichend genutzt worden seien: Mittelständische Wirtschaft, Kultur – und Wasser- tourismus, die Nähe zur Bundeshauptstadt. „Mir ist der direkte Kontakt zu den Menschen im Wahlkreis wichtig. Sagen Sie mir, was gut läuft in der Region und wo Sie der Schuh drückt, damit ich mich darum kümmern kann. Sie erreichen mich auf meiner Homepage, bei Facebook, per Telefon oder persönlich. Mit Hilfe meiner „Bürgerkarte“ können Sie mit mitteilen, was die Hauptthemen für unsere Heimat sein sollen. Ich freue mich auf anregende Begegnungen mit Ihnen und gute Gespräche!“

Nach oben